Aiguilles de Bavella - massive Felstürme

Die Aiguilles de Bavella sind ein Gebirgszug im Départemen Corse-du-Sud, dessen charakteristisches Merkmal die markanten Felstürme aus Granitgestein sind. Die höchste Felsnadel in dem gezackten Bergrücken ragt 1.855 m hoch in den Himmel auf.

 

Aiguilles de Bavella

Aiguilles de Bavella – markante Felsformation im Süden Korsikas

Die sieben Felstürme der Aiguilles de Bavella sind die markanteste Felsformation im Süden Korsikas. Die Berggipfel liegen im Norden des Bavella-Massivs und befinden sich rund 30 km südlich von Solenzana. Wie der gezackte Schwanz eines Drachen erheben sich die Felsnadeln aus dem Bergmassiv. Punta Alta ist mit einer Höhe von 1.855 m der höchste Gipfel in der Felsformation. Der niedrigste Felsturm ist mit einer Höhe von 1.588 m der Punta di l'Acellu. Südlich der Aiguilles de Bavella führt der korsische Weitwanderweg GR 20 vorbei. Die bekannte Fernwanderroute besitzt einige Nebenstrecken, von denen eine auf die Bergspitzen des Felsmassivs führt. Die Besteigung des dritten Turmes Punta di a Vacca gilt als vergleichsweise einfach und vom 1.611 m hohen Gipfel öffnet sich eine fantastische Aussicht, die bis zur Südwestküste von Korsika reicht.

Wanderungen und Gebirgspass

Durch das Bavella-Massiv windet sich eine Passstraße, die auf einer Höhe von 1.218m den höchsten Punkt erreicht. Sie wird als Col de Bavella bezeichnet und zählt zu den landschaftlich schönsten Routen auf der französischen Mittelmeerinsel. Von der Passhöhe haben Sie einen herrlichen Blick auf die Felstürme der Aiguilles de Bavella. Am höchsten Punkt der Passstraße nehmen mehrere Wanderrouten ihren Anfang, die durch die wild zerklüftete Gebirgslandschaft führen. Darüber hinaus soll eine Marienstatue Wanderer vor Gefahren schützen. Der Wanderweg Trou de la Bombe führt durch schattige Pinienwälder zu einem gewaltigen Loch in einer Felswand, das als „Bombentrichter“ bezeichnet wird, obwohl es auf natürliche Weise bei der Gebirgsbildung entstanden ist. In den zurückliegenden Jahren war die Passstraße Col de Bavella mehrfach eine Tour-de-France-Strecke.