Skifahren auf Korsika hoch über dem Mittelmeer

Skifahren auf Korsika

Skifahren im weißen Pulverschnee und dabei eine fantastische Aussicht auf das Meer genießen – die Skigebiete auf Korsika zählen zu den wenigen Wintersportregionen weltweit, wo dieses einzigartige Erlebnis in der kalten Jahreszeit möglich ist. Die Skisaison auf Korsika dauert von Mitte Dezember bis Ende März an.

Im Winter ist auf der Mittelmeerinsel nichts mehr zu spüren vom lebhaften Treiben. Die meisten Hotels und Restaurants haben geschlossen und die Ferienorte an der Küste und die Bergdörfer verharren in andächtiger Stille. Nur auf dem Dach der Insel, in den Hochgebirgslagen des Zentralmassivs, laufen die Lifte an und befördern Skifahrer und Snowboarder zu den Startpunkten der Skipisten.

 

Wissenswert: Insgesamt 9,8 Pistenkilometer und 9 Skilifte stehen in den Skigebieten auf der Insel zur Verfügung.

Korsika ausschließlich zum Wintersport zu besuchen ist nicht empfehlen, da das Wetter hier schnell wechselt und das Mikroklima im Golf von Genua schwer vorauszuschauen ist. Extrem feuchte milde Tage sind häufig gefolgt von Wochen mit starkem Schneefall, sodass die schmalen Straßen hinauf in die Berge kaum befahrbar sind. Mit etwas Glück können sich Urlauber die sich im Winter auf der Insel aufhalten über malerische Skipisten und Langlaufloipen freuen, welche beispielsweise auf der Coscione-Ebene bei Quenza, Incudine und Zivaco sowie am Foret d'Aïtone bei Évisa vorzufinden sind.

Drei Skigebiete liegen oberhalb der Baumgrenze im Hochgebirge und laden zum Abfahrtsspaß mit Blick auf das Mittelmeer ein.

 

Skigebiete auf Korsika

 

Skigebiete auf KorsikaSkigebiet Val d'Ese à Bastelica

Das Skigebiet Val d'Ese à Bastelica liegt in einer Höhe von 1.625 – 1.800 m auf einem Hochplateau zwischen dem Tavarotal und dem Prunellital im Westen Korsikas. Vier Skilifte übernehmen innerhalb des Wintersportareals den Transport zu den Abfahrten. Von den Pisten haben Sie einen fantastischen Fernblick auf den Golf von Ajaccio. Vor Ort befinden sich eine Skischule und eine Skiverleihstation.

Höhe: 1.625 – 1.800 m
Lifte: 4
Blaue Piste: 2,5 km
Rote Piste: 3,7 km
Schwarze Piste: 0 km
Skipass: ca. 20 € (Tageskarte)

 

Skigebiet Ghisoni-Capanelle

Am Fuß des 2.352 m hohen Monte Renosu liegt das idyllische Skigebiet Ghisoni-Capanelle auf einer Höhe von rund 1.800 m. Das Skigebiet besitzt bis heute keinen Stromanschluss. Die beiden Schutzhütten und die Aufstiegsanlagen werden über ein Dieselaggregat mit Strom versorgt. Aprés-Ski-Hütten und Bergrestaurants gibt es nicht. Dafür haben Sie bei klarem Wetter eine fantastische Fernsicht, die von schneebedeckten Berggipfeln bis zur tiefblauen Wasseroberfläche des Mittelmeeres reicht.


Höhe: 1.580 – 1.870 m
Lifte: 3
Blaue Piste: 1,3 km
Rote Piste: 0,9 km
Schwarze Piste: 0,8 km
Skipass: ca. 20 € (Tageskarte)

 

Skigebiet Asco-Stagnu

Das kleine Skigebiet Asco-Stagnu befindet sich an der Flanke des 2.706 m hohen Monte Cinto. Der höchste Berg Korsikas erhebt sich im Nordwesten der Insel und trägt bis Mai einen schneebedeckten Gipfel. Obwohl das Skigebiet bereits im Jahr 1964 eröffnet wurde, standen die Lifte aufgrund von Lawinenabgängen und Überschwemmungsschäden lange Zeit still. Erst mit Beginn der Wintersaison 2016 nahm der Tellerlift den Betrieb wieder auf und befördert Winterurlauber in die alpinen Höhenlagen.

Höhe: 1.400 – 1.480 m
Lifte: 2
Blaue Piste: 0,6 km
Rote Piste: 0 km
Schwarze Piste: 0 km