Anreise nach Korsika

Anreise KorsikaDie Anreise nach Korsika kann in der Regel entweder mit dem Flugzeug (Linien- oder Charterflug) oder über den Landweg mit dem Auto, Wohnmobil, Zug oder Motorrad erfolgen. Bei letzterer Variante nutzen Sie für die Überfahrt auf die Insel eine Fährverbindung vom europäischen Festland (Italien oder Frankreich). Für die meisten Reisenden beginnt der Korsika Urlaub bereits auf hoher See bei einem Cappuccino auf dem Sonnendeck.

Möglichkeiten zur Anreise nach Korsika:

1. Über den Landweg in Kombination mit der Fähre

2. Mit dem Flugzeug

3. Mit dem Zug in Kombination mit der Fähre

 


1. Mit der Fähre nach Korsika reisen

Wer mit dem Zug, dem Wohnmobil, dem eigenen Auto oder dem Motorrad nach Korsika anreist, muss für die Überfahrt eine Fähre nutzen. Wichtig ist es, bei der Online-Buchung die exakte Fahrzeuglänge anzugeben. Aufbauten wie Dachgepäckträger und Fahrradträger müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

Hinweis: Grundsätzlich müssen Sie bei der Anreise mit einem eigenen Fahrzeug berücksichtigen, dass auf Korsika das Mitführen einer Warnweste zwingend vorgeschrieben ist. Diese Regelung bezieht sich auch auf Motorradfahrer. Im Falle einer Panne oder eines Unfalls müssen Sie eine Warnweste mit Reflektorstreifen tragen.


Wichtige Fragen rund um das Thema "Fähre Korsika"

Fähre nach Korsika1. Wie lange dauert eine Fährüberfahrt nach Korsika?

Die Dauer der Fährüberfahrten nach Korsika variiert je nach Verbindung zwischen 4 Stunden (Livorno-Bastia) und 12 Stunden (Marseille – Bastia). Am schnellsten geht die Überfahrt mit einer Expressfähre.

 

2. Was kostet die Fahrt mit der Fähre nach Korsika?

Wer langfristig plant und einen Korsika Urlaub mit eigener Anreise gründlich vorbereitet, kann am Preis für die Überfahrt vom Festland nach Korsika sparen. Grundsätzlich sind Expressfähren am teuersten, da für die schnelle Beförderung ein Zuschlag erhoben wird. Darüber hinaus verlangen die Reedereien die höchsten Preise für Überfahrten am Wochenende.

Ein Tipp: Wenn Sie flexibel sind und auf einen anderen Wochentag ausweichen können, ergibt sich eine weitere Möglichkeit zu sparen.

Ebenfalls günstiger wird der Ticketkauf für die Fähren, wenn Sie mehrere Monate vor der Abfahrt eine Reservierung vornehmen. Je kürzer die Zeitspanne zwischen Buchung und Reisetermin, desto tiefer müssen Sie für ein Ticket in die Tasche greifen. Was eine Fahrt mit der Fähre nach Korsika kostet, hängt von den genannten Faktoren ab. Der Preis für zwei Personen mit Pkw liegt dabei pro Weg zwischen 50 € und 400 €. Hinzu kommen eventuell Kosten für eine Kabine und Mahlzeiten an Bord.

Die beiden großen Reedereien Moby Lines und Corsica Ferries, die Fähren auf der Strecke nach Korsika betreiben, bieten auch günstigere Sondertarife an. Diese sind begrenzt und in der Regel lässt sich die Buchung nicht kostenfrei stornieren oder umbuchen. Häufig ist der Preis online ohne Steuern und Gebühren ausgeschrieben. Diese lassen sich dann erst im Buchungsverlauf erkennen. Daher empfiehlt es sich beim Preisvergleich genauer zu schauen.

 

3. Welche Fährverbindungen gibt es nach Korsika?

Mit der Fähre erreichen Sie Korsika vom Festland aus von Italien (Genua, Livorno, Savona, Piombino) und von Frankreich (Marseille, Nizza, Toulon). Außerdem gibt es Fährverbindungen zwischen Korsika und Sardinien sowie Korsika und Elba. Die kürzeste Strecke vom Festland aus ist die Fährverbindung zwischen der italienischen Hafenstadt Livorno und der Hafenstadt Bastia auf Korsika.

Mit der Fähre KorsikaFähren von Italien nach Korsika:

  • Genua – Bastia
  • Livorno – Bastia
  • Livorno - Ile-Rousse
  • Savona - Bastia
  • Savona - Ile-Rousse
  • Piombino – Bastia

Fähren von Frankreich nach Korsika:

  • Marseille - Bastia
  • Marseille - Ajaccio
  • Marseille - Ile-Rousse
  • Marseille - Porto Vecchio
  • Marseille – Propriano
  • Nizza – Bastia
  • Nizza - Ajaccio
  • Nizza - Ile-Rousse
  • Nizza - Porto Vecchio
  • Toulon - Bastia
  • Toulon - Ajaccio
  • Toulon - Ile-Rousse
  • Toulon - Porto Vecchio

Paar auf der FähreFähren von Sardinien nach Korsika:

  • Santa Teresa di Gallura - Bonifacio
  • Porto Torres - Ajaccio
  • Porto Torres – Propriano
  • Porto Torres - Porto Vecchio
  • Golfo Aranci - Porto Vecchio

Fähre von Elba nach Korsika:

  • Portoferraio – Bastia

 

 

4. Ist die Fähre nach Korsika auch ohne Auto nutzbar?

Um die Fähre nach Korsika ohne Auto zu nutzen, geben Sie einfach bei der Buchung an, dass Sie ohne Fahrzeug reisen.

 

5. Kann die Fähre auch ohne Reservierung/Buchung genutzt werden?

In der Hauptsaison zwischen Mitte Juni und Mitte September sind die Korsika Fähren bis auf den letzten Platz ausgebucht. Wer ohne vorherige Ticketreservierung am Fährterminal ankommt, muss sich in der Regel auf lange Wartezeiten einstellen. Hinzu kommt, dass der Preis für die Tickets nicht günstiger ist, wenn sie vor Ort gekauft werden.

Ein Tipp: Nehmen Sie die Reservierung der Fähre rechtzeitig vor, wenn Sie die Anreise nach Korsika mit dem eigenen Fahrzeug planen.

6. Gibt es eine Nachtfähre auf Korsika?

Die Reedereien Corsica Ferries, Corsica Linea & Moby Lines führen auch Überfahrten über Nacht nach Korsika durch. Die Nachtfähre ist häufig sogar die günstigste Variante der Anreise, benötigt in der Regel jedoch deutlich länger für die Passage. Für die nächtliche Überfahrt sollten Sie berücksichtigen, dass, sollten Sie die Nacht nicht auf Liegesesseln oder im Bordcafé verbringen wollen, die Reservierung einer Kabine notwendig ist. Der Preis für eine Kabine liegt, je nach Kategorie zwischen 30 € und 50 € pro Person.

 


2. Mit dem Flugzeug nach Korsika reisen

Zwischen April und Oktober werden zahlreiche Direktflüge nach Korsika angeboten. Im Winter müssen Sie in der Regel einen Flug mit Zwischenstopp in einer französischen Stadt auf dem Festland buchen, da es in diesem Zeitraum von Deutschland, Österreich und der Schweiz kaum einen Direktflug auf die Insel gibt.


Direktverbindungen von deutschen Flughäfen nach Bastia (Mai bis Oktober)

  • Köln/BonnMit dem Flugzeug nach Korsika
  • Frankfurt am Main
  • Hamburg
  • Düsseldorf 
  • Stuttgart
  • Berlin
  • Wien
  • Basel

Zum kleineren Airport in Calvi besteht die Möglichkeit in der Hauptreisezeit (April – Oktober) unter anderem von Köln/Bonn, Salzburg und Basel direkt zu fliegen.

Ganzjährig direkt angeflogen wird die Insel von der französischen Fluggesellschaft Air France und der korsischen Airline Air Corsica von verschiedenen Städten in Frankreich.

Wie lange dauert der Flug nach Korsika?

Die Anreise nach Korsika per Flug ist die zeitsparendste und bequemste Variante einen Urlaub auf der Mittelmeerinsel zu beginnen. Von einem innerdeutschen, einem österreichischen oder einem Flughafen in der Schweiz dauert ein Flug nach Korsika eineinhalb (z. B. ab Basel) bis zwei Stunden (z .B. ab Berlin).

Welche Fluglinien fliegen nach Korsika?

Während der Hauptsaison von April bis Oktober wird Korsika von verschiedenen Fluggesellschaften angeflogen. Mit der Lufthansa fliegt auch die größte deutsche Fluglinie beispielsweise von Frankfurt oder München, Korsika direkt an. Auch die Lufthansatochter Eurowings bietet Flüge von vielen deutschen Städten wie z. B. Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart nach Korsika. Viele Charterflüge werden, gerade im Sommer, von TUIfly oder Germania  durchgeführt. Mit easyjet bietet auch eine bekannte Low-Cost-Airline zahlreiche Flüge z. B. ab Berlin oder Basel nach Bastia auf Korsika an.

Flughäfen auf Korsika

Auf Korsika gibt es vier internationale Flughäfen. Hauptdrehkreuz für den internationalen Tourismusverkehr ist der Flughafen Bastia-Poretta, 20 km von Bastia entfernt, an der Ostküste der Insel. Für den Tourismus hat darüber hinaus der Flughafen Calvi Sainte Catherine im Nordwesten Korsikas eine große Bedeutung. Daneben gibt es den Hauptstadt Flughafen Ajaccio Napoléon Bonaparte, welcher mit rund 1,3 Millionen Passagieren jährlich der wichtigste Flughafen der Insel ist, sowie den Aéroport Figari Sud Corse im Süden.

Wissenswertes über den Flughafen Bastia-Poretta (BIA)

Der Flughafen Bastia-Poretta befindet sich im Osten von Korsika und ist nach dem Hauptstadtflughafen der zweitwichtigste Airport auf der Mittelmeerinsel. Rund 1,2 Millionen Gäste buchen alljährlich einen Flug mit Bastia-Poretta als Ankunftsort. Der Airport liegt rund 20 km südlich der Hafenstadt Bastia und wird während der Haupturlaubszeit von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen. Von hier haben Sie die besten Flugverbindungen nach Deutschland und in andere europäische Länder. Bis nach Calvi an der korsischen Nordwestküste fahren Sie mit dem Mietwagen rund eineinhalb Stunden und der Ferienort Porto-Vecchio im Süden liegt rund zwei Stunden Fahrzeit entfernt.

Wissenswertes über den Flughafen Calvi Sainte Catherine (CLY)

Der Airport Calvi Sainte Catherine ist mit einem jährlichen Passagieraufkommen von rund 325.000 Fluggästen der kleinste Flughafen auf Korsika. Er befindet sich im Nordwesten der Insel in der Region Balagne und liegt in einem nach Norden offenen Gebirgstal. Das Hafenstädtchen Calvi ist rund sechs Kilometer vom Airport entfernt und der Ferienort Ile-Rousse liegt 22 km nordöstlich vom Flughafengelände. Die Nutzung des Airports erfolgt hauptsächlich in den Sommermonaten zur Hauptreisezeit. Air France und die Tochtergesellschaften der Fluglinie fliegen den Airport von zahlreichen französischen Städten auf dem Festland an. Von Deutschland aus bieten z.B. die Airlines Eurowings und TUIfly Flüge nach Calvi an. Da der Airport keine Anbindung an das öffentliche Personennahverkehrsnetz besitzt, erfolgt die Weiterreise entweder mit dem Taxi oder mit einem Mietwagen. Die Schalter der Autovermietungen befinden sich in der Ankunftshalle und die Parkplätze liegen auf dem Flughafengelände.

Wissenswertes über den Flughafen Ajaccio Napoléon Bonaparte (AJA)

Mit einem Fluggastaufkommen von rund 1,3 Millionen Passagieren jährlich ist der Flughafen Ajaccio Napoléon Bonaparte das größte Luftdrehkreuz auf Korsika. Der Airport liegt rund fünf Kilometer östlich von der Inselhauptstadt Ajaccio in der Ebene Campo dell'Oro. Die Lage an der Westküste Korsikas macht den Flughafen zum idealen Ankunftsort, wenn Sie Ihren Urlaub an der Bucht von Ajaccio oder am Golf von Porto verbringen wollen. Es gibt Busverbindungen in die Innenstadt von Ajaccio und mehrere Autovermietungen. Die Büros der Mietwagenunternehmen finden Sie in der Ankunftshalle. Regelmäßige Linienflugverbindungen unterhalten Air France und ihre Tochtergesellschaften.

Wissenswertes über den Flughafen Aéroport Figari Sud Corse (FSC)

Der Flughafen Figari Sud Corse liegt im Süden der Insel zwischen Porto-Vecchio und Bonifacio. Die kleine korsische Weinbaugemeinde Figari liegt vier Kilometer südöstlich vom Airport. Der kleine korsische Flughafen wird vor allem während der Hauptsaison von Charterfluggesellschaften angeflogen. Darüber hinaus können Sie einen günstigen Flug mit Low-Cost-Airlines wie Ryanair und easyJet ab Paris, Brüssel, London oder Genf nach Figari buchen. Die Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz erfolgt über eine Buslinie nach Porto-Vecchio, die zweimal täglich außer am Sonntag verkehrt. Sofern Sie Ihren Korsika Urlaub nicht als Pauschalarrangement inklusive Transfer gebucht haben, empfiehlt es sich, einen Mietwagen zu reservieren, um in Ihren Ferienort zu gelangen. Mit einem jährlichen Passagieraufkommen von knapp 500.000 Fluggästen hat der Flughafen im Süden Korsikas seine Kapazitätsgrenze nahezu erreicht.

 


3. Mit dem Zug nach Korsika reisen

Für die Anreise nach Korsika besteht die Möglichkeit, mit dem Zug von Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu einem der Fährhäfen in Frankreich oder Italien zu reisen, mit der Fähre überzusetzen und vor Ort den öffentlichen Verkehr oder einen Mietwagen zu nutzen. Reisende sollten allerdings einplanen, dass eventuell eine Zwischenübernachtung notwendig ist.


 

Mit dem Zug nach Korsika reisen

Beispiele: Wie lange dauert die Zuganreise nach Korsika?

Köln nach Toulon: 10 Stunden

Frankfurt nach Marseille: 8 Stunden

Basel nach Nizza: 8,5 Stunden

Karlsruhe nach Marseille: 7,5 Stunden

Düsseldorf nach Nizza: 12 Stunden

Köln nach Genua: 11 Stunden

München nach Savona: 10,5 Stunden

Basel nach Livorno: 9 Stunden

Wien nach Genua: 12 Stunden

Genf nach Savona: 8 Stunden

 

 

 

 

Ein Tipp: Planen Sie Ihre Anreise mit dem Zug so,  dass die letzte Fähre am Tag beziehungsweise die Nachtfähre nach Korsika noch erreicht werden kann. 

Mit den Schnellzügen ICE, TGV und Thalys sind zum Beispiel die französischen Hafenstädte Marseille, Toulon und Nizza gut zu erreichen. Meist ist ein Umstieg in Brüssel oder Paris notwendig. Die Fahrzeiten mit dem Zug zu den französischen Hafenstädten mit TGV/ICE/Thalys variieren je nach Verbindung.

Bei der Planung der Fährüberfahrt nach Korsika von einem italienischen Hafen, sollte die Anreise mit dem Zug gut geplant werden, um zusätzliche Zwischenübernachtungen zu vermeiden. Empfehlenswert ist, gerade bei einer längeren Strecke, die Anreise mit einem Nachtzug. Auch wenn die Zugfahrt etwas länger dauert, so erreichen Sie den Hafen in der Regel nachmittags und haben dort einen problemlosen Anschluss an die Fähre nach Korsika.

Mit dem Zug können Sie mit Umstieg in Mailand nach Genua und Savona reisen. Die Fährhäfen von Livorno und Piombino sind zum Beispiel mit Umstiegen in Bologna/Padua und Florenz erreichbar.

Die Fahrzeiten mit dem Zug zu den italienischen Hafenstädten mit ICE oder Eurocity variieren je nach Verbindung. Häufig sind mehrere Umstiege notwendig.

 


Öffentlicher Nahverkehr auf Korsika

Zug auf Korsika joningall1 stock.adobe.com kTrotz der bergigen und unwegsamen Landschaft, ist Korsika relativ gut mit der Bahn erschlossen. So reisen Sie zum Beispiel ab den Hafenstädten Ajaccio, Bastia und Ile-Rousse mit der korsischen Eisenbahn. Auch ab Calvi gibt es Verbindungen mit dem Zug, zum Beispiel nach Bastia oder Ajaccio. Die Schmalspurbahn durchquert die Insel vier bis fünf Mal am Tag von Ost nach West und verbindet die Hafenstadt Bastia im Osten mit der Inselhautstadt Ajaccio im Westen. Der Zug legt dabei in vier Stunden eine Strecke von rund 160 km zurück. Die Fahrt durch das gebirgige Landesinnere bietet einige spektakuläre Ausblicke. Von Ponte-Leccia zweigt eine rund 70 km lange Nebenstrecke ab, welche über Ile-Rousse nach Calvi im Nordwesten führt. Busse fahren auf Korsika überwiegend innerstädtisch. Selbst in der Hauptsaison werden nur wenige Verbindungen über die Insel angeboten.

 

»»» Zug- und Busfahrplan auf Korsika