Die schönsten Strände auf Korsika

Feinster goldgelber Sand und türkisblaues Wasser eingerahmt von felsigem Bergland – wenn der nächste Strandurlaub ruft, isteine der schönsten Küstenlandschaften Europas nicht weit entfernt. Ob versteckte Sandbuchten, Küstenabschnitte umgeben von Pinienwäldern oder flache Meeresabschnitte für Familien mit Kindern – an Korsikas Stränden kommen alle Urlauber auf ihre Kosten.

 

10 Korsika Strände, die Ihren Urlaub unvergesslich machen

Strände auf Korsika

 

 

 

 

 

 

Entlang der rund 1000 km langen Küste erstrecken sich zahlreiche Strände mit bezaubernden Badebuchten. Jeder Strand besticht mit besonderen Details. Von weißem Sand über glasklares Wasser bis zu atemberaubenden Unterwasserwelten für Schnorchler – in Ihrem Korsika-Urlaub gleicht kein Ausflugsziel am Meer dem anderen.

Nicht nur an der Nordküste bei Calvi und rund um das Cap Corse erstrecken sich besonders schöne Strände. Auch an der Ostküste von Bastia bis nach Solenzara und weiter südlich Richtung Porto-Vecchio lockt die Mittelmeerinsel mit wunderschönen Stränden und beeindruckenden Bergkulissen Jahr für Jahr Urlauber für Outdoor-Aktivitäten in den Süden Europas.


 Strand in Pinarello auf Korsika1. Strand von Pinarello - Familienparadies im Südosten

In einer geschützten Bucht nördlich des Golfs von Porto-Vecchio erstreckt sich der feinsandige Strand von Pinarello. Sanft plätschern die Wellen an den weißen Strand und im Hinterland rahmen duftende Pinienhaine das Badeparadies ein. Das Wasser ist glasklar und schimmert türkisblau und smaragdgrün im hellen Sonnenlicht. Der Strand von Pinarello fällt auf der gesamten Länge flach ins Meer ab und ist ein exzellentes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Die farbenfrohe Unterwasserwelt lädt zum Schnorcheln ein.

 

 


Strand von Calvi auf Korsika

 2. Calvi - weißer Sandstrand mit karibischem Flair 

Das Hafenstädtchen Calvi im Nordwesten Korsikas ist nicht nur für die pittoreske Zitadelle bekannt. Auch das karibische Flair zieht Besucher in den Bann. Vor dieser Traumkulisse zieht sich ein fünf Kilometer langer Sandstrand halbkreisförmig am Meer entlang. Das Türkisblau des Meeres, das Weiß des Sandes und das helle Grün der Pinien sorgen für exotisches Ambiente. In der Hochsaison können Sie einen Katamaran oder einen Jetski ausleihen und den Traumstrand von der Wasserseite aus bewundern.
Tipp: Parkplätze, auf denen Sie ihren Mietwagen abstellen können, sind in Strandnähe vorhanden. Außerdem können Sie vor Ort Sonnenschirme und Strandliegen mieten.

 


Strand Palombaggia auf Korsika 3. Strandurlaub in Palombaggia an der Südküste

An der Südküste Korsikas zwischen Porto-Vecchio und Bonifacio liegt der Bilderbuchstrand von Palombaggia. Für viele Besucher zählt er zu den schönsten Korsika-Stränden. Wilde Macchia und schattige Pinienhaine bilden die Landschaftskulisse für den kilometerlangen Sandstrand. In den Sommermonaten schaukeln die weißen Rümpfe moderner Jachten auf dem türkisblauen Wasser. In dieser Küstenregion herrscht kaum Wellengang, was den Strand vor allem bei Familien mit Kindern überaus beliebt macht. Zahlreiche Strandbars und Restaurants sorgen für das leibliche Wohl und an einer Verleihstation können Sie ein Kajak oder einen kleinen, wendigen Katamaran für Ausflüge auf dem Wasser mieten.

 


Strand in Algajola auf Korsika

4. Algajola – Schnorcheln in der Balagne

Die Balagne ist eine Ferienregion im Nordwesten Korsikas. Mit ihren verträumten Bergdörfern, den lebhaften Ferienorten und den fantastischen Stränden hat sie sich zu einem touristischen Zentrum auf der Mittelmeerinsel entwickelt. Der Küstenort Algajola liegt an einem zwei Kilometer langen Strand, der vergleichsweise schnell abfällt und aus einem Sand-/Kiesgemisch besteht. Er wird von zerfurchten Felswänden eingerahmt, die sich unterhalb der Wasseroberfläche fortsetzen und einen ungeheuren Fischreichtum beherbergen. Auf einem Schnorchelausflug können Sie die farbenprächtige Unterwasserwelt mit Seeanemonen, Steinkorallen, Muränen und Schwärmen von Goldbrassen entdecken.


5. SStrand Canella auf Korsikatrandparadies Canella an der Ostküste

An der Ostküste Korsikas zieht sich ein hellsandiger Sandstrand zwischen Bastia und Porto-Vecchio am Meer entlang. Zu den schönsten Abschnitten in dieser Region gehört der weiße Sandstrand von Canella. Pinienwälder reichen an einigen Strandabschnitten bis an das Meer hinunter und im Hinterland ragen vereinzelt von Macchia überwucherte Felsen auf. Im Norden befindet sich ein erstklassiges Tauch- und Schnorchelrevier mit einer artenreichen Unterwasserwelt. Der Strand von Canella liegt an der Landstraße, die Porto-Vecchio mit Solenzara verbindet.

 

 


Strand Santa Giulia auf Korsika6. Plage de Santa Giulia – Traumstrand für Aktiv-Urlauber

Einer der wohl bekanntesten und schönsten Korsika Strände ist der Plage de Santa Giulia. Mit glasklarem türkisen Wasser, umgeben von feinem weißen Sand, sorgt die Lagune südlich der Hafenstadt Porto-Vecchio für Karibikflair direkt am Mittelmeer. Hier entspannen vor allem Familien mit Kindern, die das seichte Wasser des Badeparadieses zu schätzen wissen. Wer mehr Lust verspürt, seinen Urlaub am Strand sportlich-aktiv zu gestalten, findet am Plage de Santa Giulia auch zahlreiche Wassersportangebote. Ob Beach-Volleyball oder Wasserski – hier können sich Sportler auspowern. Die umliegenden Restaurants laden ein, den Tag mit korsischen Spezialitäten ausklingen zu lassen.

 


Schwarzer Strand Nonza auf Korsika7. Schwarzer Schieferstrand von Nonza am Cap Corse

Eine Attraktion auf der felsigen Halbinsel Cap Corse im Norden Korsikas ist der schwarze Schieferstrand von Nonza. Die dunkle Färbung verdankt der Strand dem jahrzehntelangen Schieferabbau in dieser Region. Das Abraummaterial färbt den 1 km langen Strandabschnitt bis heute schwarz. Zwar ist der Strand zum Baden eher ungeeignet, doch ein Strandspaziergang lohnt sich. Denn bei auflandigem Wind türmen sich meterhohe Wellen an diesem Küstenabschnitt auf, die mit weißer Gischt am schwarzen Strand ausrollen – ein sehenswertes Naturschauspiel.

 

 


Strand Roccapina auf Korsika8. Roccapina – feine Sandbucht mit Felskulisse

Westlich von Bonifacio liegt die halbmondförmige Bucht von Roccapina, die vom Löwenfels bewacht wird. 144 Meter ragt er in die Höhe und sorgt zusammen mit dem türkisblauen Wasser und dem feinen Sand für eine beeindruckende Kulisse. Der Legende nach handelt es sich bei dem Granitfels um einen versteinerten Adligen. Unter den Einheimischen wird er auch „Löwe der Barbaren“ genannt. Dank der seicht abfallenden Küste eignet sich die Bucht besonders zum Baden für Familien mit Kindern. 

 

 

 


Strand Cupabia auf Korsika9. Urlaub am Strand von Cupabia mit wilder Natur 

Wenn Sie auf Korsika Ihren Urlaub verbringen, sollten Sie sich dieses Strandziel nicht entgehen lassen. An der wild zerklüfteten Westküste liegt im nördlichen Bereich des Golfs von Valinco die malerische Badebucht mit dem Strand von Cupabia. Perlweiß leuchtet der Sand im hellen Sonnenschein. Im hinteren Bereich schließt sich eine schmale Dünenlandschaft an, die von üppiger Macchia überwuchert ist, bevor das Gelände ansteigt und schroffe Felsgrate zum Vorschein kommen. Eingerahmt wird der Strand von felsigen Steilklippen. Surfer finden aufgrund konstanter Windverhältnisse optimale Bedingungen zum Windsurfen und Familien mit Kindern schätzen die flache Uferzone mit kristallklarem Wasser.

 


Strand Saint Cyprien auf Zypern10. Plage de Saint Cyprien – Traumstrand an der Südostküste

Schneeweißer Sand, türkisblaues Meer und ein genuesischer Wachturm, der über der Szenerie wacht – der Plage de Saint Cyprien ist ein Traumstrand an der Südostküste Korsikas. In der sanft geschwungenen Bucht gibt es kaum Wellengang und Kinder können gefahrlos in den seichten Uferbereichen spielen. Mehrere Strandbars bieten neben gekühlten Getränken auch kleine Snacks an. Hier gibt es auch die Möglichkeit, ein Kajak, ein Surfboard oder ein kleines Segelboot zu mieten. Der Strand Saint Cyprien trennt einen Lagunensee im Hinterland vom offenen Meer. In dem artenreichen Wildgebiet tummeln sich das ganze Jahr hindurch zahlreiche Wasservögel.