Korsika Sehenswürdigkeiten

Korsika hat eine Reihe von Sehenswürdigkeiten zu bieten. Den Besuch einzigartiger Naturlandschaften wie der Halbinsel La Scandola und des Insel-Archipels Lavezzi sowie des Geburtshauses von Napoleon Bonaparte dürfen Sie sich in Ihrem Urlaub auf der Mittelmeerinsel nicht entgehen lassen.


Korsika Sehenswurdigkeiten

Wir stellen Ihnen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Korsikas vor und geben Tipps zu reizvollen Ausflugszielen auf der Mittelmeerinsel. Neben der landschaftlichen Schönheit verfügt Korsika über eine breit gefächerte Kulturlandschaft mit Museen und Gedenkstätten berühmter Persönlichkeiten sowie über eine Region, die im Jahr 1983 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen wurde.


Ausflüge Korsika: Îles Lavezzi und Desert des Agriates

Ein Inselparadies vor der korsischen Südküste ist der Archipel Îles Lavezzi, der sich aus rund 100 Inseln und Riffen zusammensetzt. Die Eilande liegen rund vier Kilometer vor der Küste in der Straße von Bonifacio und können im Rahmen eines Tagesausfluges mit dem Boot besucht werden. Wuchtige Granitblöcke und traumhafte Sandstrände machen die Hauptinseln Lavezzi und Cavallo zu Naturparadiesen im Mittelmeer. Nur wenige Inseln dürfen aus Umweltschutzgründen von Besuchern betreten werden. Ausflugsboote legen mehrmals täglich im Hafen von Bonifacio ab und passieren auf der Fahrt zu den Lavezzi-Inseln die 70 m hohen Steilklippen an der Südküste Korsikas. Eine eindrucksvolle Naturlandschaft ist der unbewohnte Küstenstreifen Desert des Agriates an der korsischen Nordküste, den wir Ihnen in einem ausführlichen Beitrag vorstellen. Die wüstenähnliche Region ist nahezu unbewohnt und kann mit dem Mountainbike, einem Geländewagen oder im Rahmen von Wanderungen erkundet werden.


Golf von Porto – zauberhafte Meeresbucht an der Westküste

Der Golf von Porto ist eine Meeresbucht an der Westküste Korsikas, die aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit von der UNESCO im Jahr 1983 in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurde. Steile, rötlich schimmernde Granitfelsen rahmen den Golf von Porto ein und in zentraler Lage liegt der gleichnamige Hauptort an einem geschützten Naturhafen. Überragt wird der Küstenort von einem genuesischen Wachturm, der auf einem Felsplateau über dem Meer thront. In der ehemaligen Pulverkammer des Wachturmes ist das Aquarium de la Poudrière untergebracht, das ebenfalls zu den Korsika Sehenswürdigkeiten gehört. Am Golf von Porto liegen verträumte Kiesbuchten am kristallklaren Meer, die von der Küstenstraße Calvi-Porto leicht zu erreichen sind.


Ausflüge Korsika zu UNESCO-Welterbestätten

Eine UNESCO-Welterbestätte von überwältigender Schönheit ist die Halbinsel La Scandola, die den Golf von Porto im Norden begrenzt. Die Küste des Naturschutzgebietes ist geprägt von mächtigen roten Steilklippen, in der sich zahlreiche Höhlen und Grotten verstecken. Unter der Wasseroberfläche verbirgt sich eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt mit Steinkorallen, Muränen, Tintenfischen und Seegraswiesen. Das geschützte Areal kann nur im Rahmen einer Wanderung oder mit dem Boot von der Wasserseite aus erreicht werden. Oberhalb des Golfs von Porto erstreckt sich mit den Calanches de Piana eine spektakuläre Bergregion, die gemeinsam mit der Halbinsel La Scandola in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen wurde. Wind, Regen und Sonne formten die roten Granitfelsen zu absonderlichen Gebilden. Das idyllische Dorf Piana dient als Ausgangspunkt für eine Erkundung der Berglandschaft.


Sehenswürdigkeiten Korsika: Museen auf der Mittelmeerinsel

Das kulturelle Erbe und kostbare Kunstwerke können Sie in den Museen auf Korsika bewundern. In einem separaten Beitrag stellen wir Ihnen die bedeutendsten Kunstausstellungen, Völkerkundemuseen und Archäologiemuseen vor. Mit einem Besuch in den Kulturtempeln erhalten Sie einen Einblick in die jahrtausendealte Geschichte der Insel und haben die Gelegenheit, wertvolle Gemälde und Skulpturen bekannter Künstler zu bewundern. Geschichtsinteressierte Urlauber sollten auf Korsika Ausflüge zu den Geburtshäusern berühmter Persönlichkeiten einplanen. In der Inselhauptstadt Ajaccio wurde im Jahr 1769 Napoleon Bonaparte geboren, dessen Wohnhaus zu einem Museum umgebaut wurde. Gleiches gilt für das Geburtshaus des korsischen Freiheitskämpfers Pasquale Paoli. Er erblickte in der Ortschaft Castagniccia das Licht der Welt und im Museum werden Gegenstände aus seinem persönlichen Besitz, historische Dokumente und alte Karten gezeigt.